Die besten
Monitore unter 200 Euro
im Vergleich

FĂĽr den kleinen Geldbeutel

Einen gĂĽnstigen Monitor finden, der auch noch eine gute Leistung liefert ist nicht immer leicht zu finden. Da ist es durchaus einfacher, einen gĂĽnstigen Monitor fĂĽr das BĂĽro zu wählen, als zum Beispiel etwas entsprechendes fĂĽr’s Gaming zu finden. Doch es gibt durchaus Monitore unter der magischen Grenze von 200€, die wir euch hier zusammengestellt haben und eine solide Leistung in verschiedenen Bereichen liefern.

Unser Testsieger ist der 27f von HP, der vor allem durch sein schmales Design, sowie seine Bildqualität überzeugen kann. Er eignet sich vor allem für alltägliche Büroarbeiten, aber auch für gelegentliches Gaming. Unsere erste Alternative ist der Samsung C27F396FHU, der vor allem durch seinen unglaublich hohen Kontrast beeindruckt, weswegen er vor allem für Multimedia-Inhalte geeignet ist. Der GL2780 von BenQ richtet sich vorwiegend an Gamer, die ein gutes Spielerlebnis möchten, trotz kleinem Geldbeutel. Denn dieser Monitor kann mit 75Hz, einer Reaktionszeit von 1ms und einem schnellen TN-Panel überzeugen.

Bester Monitor unter 200 Euro: HP 27F

  • AMD-FreeSync
  • UltradĂĽnnes Micro-Edge-Display
  • sehr weiter Betrachtungswinkel
  • keine VESA-Halterung
  • dunkle Räume
Panel
IPS
Bildwiederholfrequenz
60Hz
Reaktionszeit
5ms

Der Monitor 27f aus der f-Serie von HP ist ein solider Monitor fĂĽr unter 200 €, sowohl fĂĽr allgemeine BĂĽroarbeiten, aber auch fĂĽr’s gelegentliche Zocken. Durch das ultra dĂĽnne Design passt er super in jeden Arbeitsbereich und dank des Micro-Edge-Displays wird der Bildschirmrand fast unsichtbar. Durch das IPS-Panel und dem ultraweiten Betrachtungswinkel wirkt das Bild gestochen scharf und FreeSync hilft zusätzlich dabei, dass die Bildsynchronisierung zwischen Grafikkarte und und Monitor problemlos funktioniert. Auch die Bildwiederholrate von 60Hz und eine Reaktionszeit von 5ms eignet sich durchaus fĂĽr’s Gaming, allerdings sollten Pro-Gamer zu einem anderen Monitor greifen.

Multimedia-Allrounder: Samsung C27F396FHU

  • hoher Kontrast
  • Energieeffizienz
  • Anschlussmöglichkeiten

Der Samsung C27F396FHU ergibt ebenfalls ein gutes Gesamtbild unter den Curved-Bildschirmen, wovon man vor allem beim Zocken profitiert. Das kontraststarke VA-Panel beeindruckt dabei am meisten, auch wenn es dem Monitor mit nur 250 cd/m² etwas an Leuchtkraft fehlt. FĂĽr eine normale Umgebung ist das aber durchaus ausreichend, weswegen der Monitor sich vor allem fĂĽr Multimedia-Inhalte eignet. FĂĽr’s Gaming bringt der Monitor eine Reaktionszeit von 4ms mit, sowie Adaptive-Sync bei 60 Hz, was den Gelegenheits-Gamer durchaus zufrieden stellt. Leider muss man beim Kauf Abstriche in der Ergonomie machen, sowie bei den Anschlussmöglichkeiten, die durchaus etwas vielfältiger hätte ausfallen können.

solides Gaming fĂĽr wenig Geld: BenQ GL2780

  • interne Lautsprecher
  • Eye-Care-Technologie
  • Ergonomie

Ein weiterer toller Monitor, der unter die 200 €-Grenze fällt ist der GL2780 von BenQ, der vor allem durch seine Gaming-Features ĂĽberzeugen kann. Denn mit einer Reaktionszeit von 1ms, einer Bildwiederholrate von 75Hz und einem schnellen TN-Panel ist man bestens fĂĽr’s Zocken ausgerĂĽstet, wenn das Budget nicht mehr hergibt. Doch auch fĂĽr den alltäglichen Gebrauch ist der Monitor eine gute Wahl, denn vor allem durch die Eye-Care-Technologie sorgt der Hersteller dafĂĽr, dass die Augen nicht zu sehr belastet werden.

Monitore unter 200 Euro im Vergleich

Bester Monitor unter 200 Euro
HP 27F
HP 27F
Samsung C27F396FHU
Samsung C27F396FHU
BenQ GL2780
BenQ GL2780
Größe 27 Zoll 27 Zoll 27 Zoll
Auflösung UHD (3840 x 2160px) FHD (1920 x 1080px) FHD (1920 x 1080px)
Format 16:9 16:9 16:9
Panel IPS VA TN
Bildwiederholfrequenz 60Hz 60Hz 75Hz
Reaktionszeit 5ms 4ms 1ms
Displayart Flat Curved Flat
HDR
G Sync
FreeSync
Kontrast 1000:1 3000:1 1000:1
Klinke 3,5mm
209,95 €*
Zum Angebot
179,00 €*
Zum Angebot
172,95 €*
Zum Angebot