Die besten
Monitore unter 200 Euro
im Vergleich

FĂŒr den kleinen Geldbeutel

Einen gĂŒnstigen Monitor finden, der auch noch eine gute Leistung liefert ist nicht immer leicht zu finden. Da ist es durchaus einfacher, einen gĂŒnstigen Monitor fĂŒr das BĂŒro zu wĂ€hlen, als zum Beispiel etwas entsprechendes fĂŒr’s Gaming zu finden. Doch es gibt durchaus Monitore unter der magischen Grenze von 200 €, die wir euch hier zusammengestellt haben und eine solide Leistung in verschiedenen Bereichen liefern.

Unser Testsieger ist der Acer Nitro XF243Y, der ein toller Einstiegsmonitor fĂŒr Gamer ist und mit seinen Features ĂŒberzeugt. Der HP X24ih ist die beste Budget-Alternative fĂŒr das BĂŒro, mit guter Ergonomie und schnellere Reaktionszeit. Unsere zweite Alternative ist der Samsung C27F396FHU, der vor allem durch seinen unglaublich hohen Kontrast beeindruckt, weswegen er vor allem fĂŒr Multimedia-Inhalte geeignet ist.

Bester Monitor unter 200 Euro: Acer Nitro XF243YP

  • 165 Hz
  • Weiter Betrachtungswinkel
  • Guter Ergonomie
  • Guter Preis
  • Kein HDMI 2.1-Anschluss
  • Geringe Auflösung
  • MittelmĂ€ĂŸiger Kontrast
Panel
IPS
Bildwiederholfrequenz
144Hz
Reaktionszeit
2ms
HDR

Ein guter Allrounder fĂŒr unter 200 Euro ist der Acer Nitro XF243YP, da er sowohl als Office-Monitor als auch als Bildschirm fĂŒr die neuen Konsolen fungieren kann. Er ist mit 24 Zoll zwar recht kompakt, jedoch ist das auch völlig ausreichend fĂŒr gelegentliche Abenteuer nach einem anstrengenden Tag im Homeoffice oder eben als Zweitmonitor. Die Full HD-Auflösung ist fĂŒr die Konsolen in Ordnung, auch wenn hier Luft nach oben ist, jedoch völlig ausreichend fĂŒr einen Monitor, an dem gearbeitet wird. Daher ist der Acer Nitro XF243YP auch unser bester Monitor unter 200 Euro.

DarĂŒber hinaus sind Eigenschaften wie eine gute Ergonomie, ein weiter Betrachtungswinkel, sowie eine hohe Spitzenhelligkeit vorhanden, wodurch der Monitor fĂŒr viele Gelegenheiten geeignet ist. Sollte etwas nicht passen, bietet er zudem verschiedene ergonomische Anpassungen, sodass er sich sehr gut auf den jeweiligen Nutzer eingestellt werden kann, inklusive Hochformat!

Das verbaute IPS-Panel liefert 165Hz, was fĂŒr Zocker ein idealer Wert ist. DarĂŒber hinaus bietet das Panel eine sehr gute Farbgenauigkeit, wodurch Spiele in satten Farben glĂ€nzen. Zudem sind zwei HDMI-AnschlĂŒsse und ein DisplayPort vorhanden, was in dieser Preislage absolut in Ordnung ist.

Gut fĂŒrs BĂŒro: HP X24ih

  • 144 Hz
  • Geringer Input Lag
  • Gute Ergonomie
  • Wenig Anschlussmöglichkeiten
  • Kein HDR

Der HP X24ih ist der beste Monitor unter 200 Euro fĂŒr den Einsatz im BĂŒro. Er hat Ă€hnliche Features wie der Acer Nitro XF243YP, eignet sich aber auch sehr gut fĂŒr den BĂŒrogebrauch. Er wird mit einem ziemlich ergonomischen Standfuß geliefert, mit dem man die Höhe einstellen und ihn ins Hochformat drehen kann, aber man kann ihn nicht schwenken.

Die sehr große Farbskala in SDR und die gute Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums eignet sich bei der Bearbeitung von Fotos und Videos besonders. In hellen RĂ€umen zeigt der HP eine gute Leistung, da er gut mit Reflexionen umgehen kann und in den meisten Umgebungen hell genug wird, um ein gutes Bild darzustellen.

Leider unterstĂŒtzt er kein HDR, was bei einem preisgĂŒnstigen Monitor zu erwarten war. Er verfĂŒgt auch nicht ĂŒber zusĂ€tzliche Funktionen wie integrierte Lautsprecher oder einen USB-Hub, aber man kann ein virtuelles Fadenkreuz hinzufĂŒgen, das beim Gaming unterstĂŒtzt. Mit 144 Hz hat er eine sehr gute Reaktionszeit, so dass Bewegungen flĂŒssig aussehen und der geringe Input Lag sorgt fĂŒr ein reaktionsschnelles Spielerlebnis.

Multimedia-Allrounder: Samsung C27F396FHU

  • hoher Kontrast
  • Energieeffizienz
  • Anschlussmöglichkeiten

Der Samsung C27F396FHU ergibt ebenfalls ein gutes Gesamtbild als bester Monitor unter 200 Euro und ist sogar ein Curved-Bildschirmen, wovon man vor allem beim Zocken profitiert. Das kontraststarke VA-Panel beeindruckt dabei am meisten, auch wenn es dem Monitor mit nur 250 cd/mÂČ etwas an Leuchtkraft fehlt. FĂŒr eine normale Umgebung ist das aber durchaus ausreichend, weswegen der Monitor sich vor allem fĂŒr Multimedia-Inhalte eignet. FĂŒr’s Gaming bringt der Monitor eine Reaktionszeit von 4 ms mit, sowie Adaptive-Sync bei 60 Hz, was den Gelegenheits-Gamer durchaus zufrieden stellt. Leider muss man beim Kauf Abstriche in der Ergonomie machen, sowie bei den Anschlussmöglichkeiten, die durchaus etwas vielfĂ€ltiger hĂ€tte ausfallen können.

Monitore unter 200 Euro im Vergleich

Bester Monitor unter 200 Euro
Acer Nitro XF243YP
Acer Nitro XF243YP
HP X24ih
HP X24ih
Samsung C27F396FHU
Samsung C27F396FHU
GrĂ¶ĂŸe 23,8 Zoll 24 Zoll 27 Zoll
Auflösung HD (1920x1080px) HD (1920x1080px) FHD (1920 x 1080px)
Format 16:9 16:9 16:9
Panel IPS IPS VA
Bildwiederholfrequenz 144Hz 144Hz 60Hz
Reaktionszeit 2ms 1ms 4ms
Displayart Flat Flat Curved
HDR
G Sync
FreeSync
Kontrast 1.006 : 1 1000:1 3000:1
Klinke 3,5mm
Weitere Monitore nach Budget
QualitÀt zum Mittelklasse-Preis
Monitore unter 500 Euro