Die besten
Ultrawide-Monitore
im Vergleich

Mehr BildflĂ€che fĂŒr höhere ProduktivitĂ€t

Mit der EinfĂŒhrung von Ultrawide-Monitoren wollte man die ProduktivitĂ€t steigern, da man nun mehrere Fenster nebeneinander offen haben kann und nicht immer zwischen verschiedenen Fenstern hin- und her wechseln muss. Auch spart man sich so ein Set-Up mit mehreren Monitoren nebeneinander. Welche Ultrawide-Monitore die besten sind, zeigen wir euch hier.

Unser Hauptprodukt ist der Dell U3818DW, da er im Gesamtkonzept am besten abschneidet. Vor allem durch das Picture-in-Picture-Feature kann dieser Monitor in diversen Bereichen die ProduktivitĂ€t steigern. Unsere Alternativen richten sich vor allem an Gamer, auch wenn sie durchaus beide fĂŒr unterschiedliche Bereiche genutzt werden können. Der Acer Nitro XV340CK besticht vor allem durch sein exzellentes Motion Handling, wĂ€hrend der Dell AW3420DW durch sein natives G-Sync punkten kann.

Bester Ultrawide Monitor: Dell U3818DW

  • Breites Farbspektrum
  • Hohe Farbgenauigkeit
  • PremierColor
  • kein HDMI 2.1
  • nur ausreichende Schwarzwerte
Panel
IPS
Bildwiederholfrequenz
60Hz
Reaktionszeit
5ms

Unser Hauptprodukt ist der U3818DW von Dell. Dieser Ultrawide-Monitor bietet mit seinen 38 Zoll unglaublich viel FlĂ€che, um mehrere Anwendungen auf einmal geöffnet zu haben. Dank des IPS-Panels hat der Monitor einen weiten Betrachtungswinkel und Farben werden hervorragend dargestellt. Vor allem wenn man im kreativen Bereich arbeitet, ist es interessant zu wissen, dass der Bildschirm den kompletten sRGB-Farbraum abdeckt und auch eine gute Adobe RGB-Farbabdeckung mitbringt. Leider wirkt Schwarz eher wie ein dunkles Grau, dank des nicht so guten KontrastverhĂ€ltnisses und HDR wird auch nicht unterstĂŒtzt. Eins seiner besten Features ist jedoch Picture-in-Picture, wodurch zwei Input-Signale dargestellt auf einmal dargestellt werden. Durch den USB-C-Anschluss bleibt das Set-Up zusĂ€tzlich minimalistisch, da weniger Kabel benötigt werden.

Ultrawide fĂŒr ein exzellentes Spielerlebnis: Acer XV340CK

  • Ergonomisch verstellbar
  • MittelmĂ€ĂŸiges KontrastverhĂ€ltnis
  • kein HDMI 2.1-Anschluss

Der Acer Nitro XV340CK eignet sich vor allem fĂŒr Gamer, die eine grĂ¶ĂŸere BildflĂ€che haben möchten. Mit 34 Zoll bietet der Monitor enorm viel Platz bei einer Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln, was einer UWQHD-Auflösung entspricht. Durch eine Bildwiederholrate von 144Hz, einer Reaktionszeit von 1ms und der UnterstĂŒtzung von VRR, FreeSync und einer G-Sync-KompatibilitĂ€t eignet er sich sehr gut fĂŒr diverse Spiele. HDR wird zwar unterstĂŒtzt, allerdings kann kein großer Farbumfang dargestellt werden. Der Bildschirm hat zusĂ€tzlich 2 USB 3.0-AnschlĂŒsse und verfĂŒgt ebenfalls ĂŒber das Picture-in-Picture-Feature, wodurch zwei Input-Signale auf einmal dargestellt werden können.

Mit nativem G-Sync: Dell AW3420DW

  • Natives G-Sync
  • Kein HDR
  • Schlechtes KontrastverhĂ€ltnis
  • kein HDMI 2.1-Anschluss

Wenn man eine Nvidia-Grafikkarte in seinem PC verbaut hat, weiß man natives G-Sync im Monitor zu schĂ€tzen. Dahingehend kommt der Dell Alienware AW3420DW in Frage. 34 Zoll bieten jede Menge Platz und die UWQHD-Auflösung liefert ein klares Bild, welches dank IPS-Panel auch noch farbecht ist. Dadurch fehlt es dem Monitor allerdings etwas an Kontrast und Schwarz wirkt eher wie ein dunkles Grau. Gamer sollten sich dennoch ĂŒber eine Bildwiederholrate von 120Hz, sowie eine Reaktionszeit von 2ms freuen. Außerdem entsteht ein immersives Spielerlebnis dank einer Wölbung von 1900R.

Ultrawide-Monitore im Vergleich

Bester Ultrawide Monitor
Dell U3818DW
Dell U3818DW
Acer XV340CK
Acer XV340CK
Dell AW3420DW
Dell AW3420DW
GrĂ¶ĂŸe 37,5 Zoll 34 Zoll 34 Zoll
Auflösung UWQHD (3840 x 1600px) UWQHD (3440 x 1440px) WQHD (3440 x 1440px)
Format 21:9 21:9 21:9
Panel IPS IPS IPS
Bildwiederholfrequenz 60Hz 144 Hz 120Hz
Reaktionszeit 5ms 1ms 2ms
Displayart Curved Flat Curved
HDR
G Sync
FreeSync
Kontrast 1000:1 1000:1 1000:1
Klinke 3,5mm
1.009,00 €*
Zum Angebot
567,61 €*
Zum Angebot
999,90 €*
Zum Angebot